SelectLine Warenwirtschaft

Material, Lager und Logistik immer im Blick

 

Wir bieten Ihnen mit der SelectLine Warenwirtschaft eine betriebswirtschaftliche Lösung,
die branchenübergreifend eingesetzt werden kann. Entwickelt wurde die Warenwirtschaft speziell
für die Zielgruppe mittelständische Unternehmen. Sie ist das zentrale Programm der SelectLine Reihe.
Die SelectLine Warenwirtschaft ist in der Lage, mit Ihrem Unternehmen zu wachsen.

Die SelectLine zeichnet sich besonders durch folgende Merkmale aus:

  • einfache, intuitive Bedienung
  • integrierte DATEV-Schnittstelle
  • Microsoft Office – Integration
  • mobiler Zugriff per Smartphone/Tablet
  • Telefonanlagen-Anbindung (TAPI)
  • Stücklistenimport (Produktion)
  • Logistiker-Anbindung (DHL, DPD etc.)
  • Pro Artikel ein Listenpreis, bis zu 9 Preisgruppenpreise und beliebige Anzahl von Kunden- und Aktionspreisen pro Währung möglich
  • Steuerung der zeitlichen Gültigkeit der Preise
  • Artikel mit Stücklisten
  • Serien- und Chargennummernverwaltung
  • Verwaltung von Zubehör-, und Alternativartikeln
  • Übersicht über alle Historien- und Statistikdaten
  • Artikelbeschreibungen in beliebigen Sprachen

 

  • Standardeinkaufs- und -verkaufsbelege zur Abbildung einer logischen Belegkette
  • Umfangreiche Kopier- und Übernahmefunktionen zwischen Belegen
  • Lückenlose Nachvollziehbarkeit der Belegkette in jedem Beleg
  • Spezieller Beleg „Werkauftrag“ zur Abbildung einer Produktion
  • Komfortable Generierung von Sammelbelegen
  • Vorschlagslisten für das Erstellen von Bestellungen, Werkaufträgen und wiederkehrenden Belegen
  • Termin- und bestandsgesteuerte Auftragsdisposition
  • Automatische Prüfung von individuell einstellbaren Kreditlimits und Sperren für Kunden und Lieferanten
  • Unterstützung von fremdsprachigen Belegen und deren Druck
  • Erstellen von strukturierte Belegen über Teil-, Zwischen- und Gliederungssummen
  • Beliebige Mengeneinheiten mit Mengenumrechnung pro Artikel
  • Definition von Zahlungsplänen für Rechnungen die in Raten bezahlt werden
  • Nutzerdefinierte Belege zum Erstellen eigener Belegtypen und deren Integration in die Belegkette
  • Projekte für das Erfassen und Verwalten von Belegen sowie die Rechnungslegung über das gesamte Projekt mit Hilfe von Teil-, Abschlags-, und Schlussrechnung
  • Kassenbeleg spezieller Beleg zur vereinfachten Erfassung von Kassiervorgängen, mit der Möglichkeit Kassendisplay und -schublade anzusteuern

 

     

OP Verwaltung / Zahlungsverkehr

  • Bearbeiten, Zahlung und Ausgleich von Verbindlichkeiten und Forderungen
  • Erstellen von Mahnungen mit bis zu 5 Mahnstufen und frei definierbaren Zinsen und Mahngebühren über eine Mahnvorschlagsliste
  • Erstellen von Zahlungsvorschlägen und generieren von Zahlungsläufen
  • Überweisungen mit Hilfe von Datenträgern (DTA) und SEPA sowie Druck von Checks und Überweisungsträgern

 

       

Die Mehrsprachigkeit der Warenwirtschaft kann ebenfalls als Modul erworben werden. Die komplette Oberfläche des Programms kann so Englisch-, Französisch- und Italienisch-sprachig dargestellt werden.

Der SelectLine Artikelmanager löst das ehemalige SelectLine Datanorm Modul ab. Er dient zur Verwaltung von Artikelstammdaten mehrerer Lieferanten. Die Daten des Lieferanten werden in den Artikelmanager importiert und können selektiv in den Artikelbestand der Warenwirtschaft übernommen werden. Der Artikelbestand der Warenwirtschaft wird somit nur mit den ausgewählten Artikeln belastet.

Preismengeneinheit ist ein Modul, welches es ermöglicht, Produkte in einer Mengeneinheit zu fakturieren, den Preis aber auf Basis einer anderen Mengeneinheit berechnen zu lassen. Mit Hilfe der zusätzlichen Preismengeneinheit ist es möglich, die Preisermittlung einer Belegposition von der Standardmengeneinheit abzukoppeln und anstelle der Standardmengeneinheit nun die Preismengeneinheit für die Errechnung eines Belegpositionspreises zu verwenden. Alle Mengeneinheiten können als Preismengeneinheit verwendet werden (z.B. Dose-g oder Fass-Liter oder Karton-m³). Das Modul kann nur in der SQL Ausprägung der Warenwirtschaft erworben werden.

  • Bearbeiten, Zahlung und Ausgleich von Verbindlichkeiten und Forderungen
  • Erstellen von Mahnungen mit bis zu 5 Mahnstufen und frei definierbaren Zinsen und Mahngebühren über eine Mahnvorschlagsliste
  • Erstellen von Zahlungsvorschlägen und generieren von Zahlungsläufen
  • Überweisungen mit Hilfe von Datenträgern (DTA) und SEPA sowie Druck von Checks und Überweisungsträgern

Das SelectLine EDI-Modul erzeugt und verarbeitet strukturierte Nachrichten für den elektronischen Datentausch (z.B. Belege) und ist dem klassischen EDI (Electronic Data Interchange) zuzuordnen. Getauscht werden die Nachrichten (Dateien) zwischen einem Nachrichtensender und einem Nachrichtenempfänger, den so genannten Nachrichtenpartnern (NP). Der Datentausch erfolgt über vorgegebene Verzeichnisse, aus denen Nachrichten geholt oder in die Nachrichten abgelegt werden (asynchrones Verfahren). Die Nachrichten besitzen entsprechend ihren Funktionen unterschiedliche Strukturen und sind in verschiedenen Nachrichtenarten (NA) zusammengefasst. Da jeder Nachrichtenpartner individuelle Anforderungen an eine Nachricht stellt, so unterscheiden sich wiederum zwischen verschiedenen Nachrichtenpartnern die Nachrichten in Struktur und Inhalt, obwohl diese der gleichen Nachrichtenart angehören. Jede Nachricht entspricht somit einer eigenen (EDI-)Schnittstelle.

Mit dem Modul Mosaic stellt die SelectLine Warenwirtschaft eine spezielle Schnittstelle für den elektronischen Datenaustausch (im EDI- Format) von Belegen mit anderen Programmen (s.g. Partnern) zur Verfügung, über den zwischengeschalteten Provider Trubiquity (ehemals Mosaic).

Das Modul SelectLine Intrastat wird der Meldepflicht gegenüber dem Statistischen Bundesamt über den betrieblichen Warenverkehr innerhalb der Europäischen Union gerecht. Über das Modul kann die erforderliche Meldung an das Statistische Bundesamt generiert werden