Neu in Version 18

Vor kurzem haben wir die Version 18.1.3 der SelectLine ausgeliefert.

 

Version 18.1.3

 
Warenwirtschaft
In der Leistungserfassung werden die in den Auswahlfeldern eingegebenen Daten auch durch das Bestätigen von [Enter] wieder validiert und übernommen. Weiterhin werden die Beschreibung und der Zusatz des Artikels wieder automatisch befüllt.

Bei der Neuanlage von Belegen wird wieder auf die Adressseite gewechselt.

Rechnungswesen
Die EB-Werte in der Kontenblatt-Auswertung werden nun wieder gefüllt.

Programmübergreifend
Es können nun wieder Programmdatensicherungen (SL_Daten) über „Datensicherung laden“ wiederhergestellt/eingelesen werden. Mit der Version 18.1.x kam es bisher zu einer Meldung „Fehler beim Wiederherstellen der Datenbank“.

Die Schalter „OP wählen“ und „OP-Beleg Neu“ stehen nun wieder im Bankassistenten zur Verfügung, falls kein Konto angegeben wurde.

Der Mehrkontenabruf über EBICS (E-Banking) erfolgt wieder korrekt.

Es können jetzt Lohnzahlungen online übertragen werden, welche im aktuellen SEPA Format vorliegen.

 
 

Version 18.1.0

 

Toolbox – erweiterte Dialogfunktionen
Über die neue Toolboxfunktionalität „Dialogfunktion erweitern“ steht ein neues Werkzeug zur Verfügung, über das Dialogfunktionen des Programms erweitert werden können. Damit ist es möglich, die Standard-Dialog-Funktionen (z.B. die Belegübergabe) mithilfe von Makros um zusätzliche Funktionalität zu ergänzen.

CRM – Anpassungen an Performance, Dialoge und Adressen
In der Version 18.1 war die Verbesserung der Performance ein wichtiges Thema. Durch das Laden von Masken beim Programmstart öffnen sich die Masken im Vergleich zur Version 17.4 um bis zu 50% schneller.
Des Weiteren wurden viele kleine Änderungen vorgenommen, die die Arbeit mit den Dialogen und Adressen im neuen CRM erleichtern:

  • Gleichzeitiges Speichern und Schließen von Dialogen mit sofortiger Aktualisierung der Tabellenansichten
  • Der letzte geöffnete Unterregister, wie z.B. Journale in Adressen, wird auch beim Öffnen einer weiteren Adresse geöffnet
  • Öffnen der erkannten Adresse oder Person per Klick auf die Anrufbenachrichtigung
  • Termine aus Personen und Adressen anlegen
  • Formatiertes Kopieren von Adressen und Personen in die Zwischenablage

ELO Schnittstelle
Die neue ELO Schnittstelle basiert auf dem ELO JAVA Client. Sie bietet den vom Windows Client bekannten Funktionsumfang und stellt das zukünftige Arbeiten mit ELO sicher. Zusätzlich stehen in der neuen Schnittstelle alle in ELO angelegten Verschlagwortungsmasken zur Verfügung. So kann für jede Druckvorlage eine eigene Verschlagwortungsmaske gewählt werden.

 

0 123